Willkommen bei den Sehnder Grünen

Schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben.

Legislaturperiode 2021 - 2026

Hier geht es zu unserem Wahlprogramm

Unsere Anträge im Stadtrat und in den Ortsräten

Anträge der Fraktiom im Rat der Stadt Sehnde hier

Neuigkeiten

Trotz regnerischem Wetter haben sich etwa 30 Personen eingefunden, um mit den Sehnder Grünen, die Kinderspielplätze und deren nähere Umgebung in Ilten vom Abfall zu befreien. Besonders viele Familien nahmen daran teil und so konnten schon die Kleinsten für die Verunreinigungen in der Natur sensibilisiert werden. Wer Müll sammelt, schont die Umwelt und trägt zum Umweltschutz bei.

An den Spielplätzen Schmiedewiese, Bärenkampsgraben, Im Knick, Bim Hille und um den Skaterplatz wurde achtlos weggeworfener Müll eingesammelt. Der zweifelhafte Ertrag war hoch und füllte acht Säcke: Zigarettenkippen, Plastiktüten, Getränkeflaschen, leere Farbeimer und anderer Unrat wurde aus der Natur entfernt, um fachgerecht durch aha entsorgt zu werden. Trauriger Höhepunkt war ein weggeworfenes blaues Herrenfahrrad am Skaterplatz, was direkt vor Ort durch aha beseitigt wurde. Aha hatte für diese Aktion Müllbeutel bereitgestellt und deren Abholung zugesagt. „Für den netten Service möchten wir uns bei aha recht herzlich bedanken“ so Sandy Steve Choitz, Ortsbürgermeisterkandidat der GRÜNEN in Ilten.

Im Anschluss wurden alle Kinder mit einer Kleinigkeit aus der Schatztruhe belohnt und die Erwachsenen durften sich an selbstgebackenem Kuchen erfreuen. Dies war eine gute Gelegenheit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um mit den GRÜNEN Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat Sehnde und den Ortsrat Ilten ins Gespräch zu kommen.

 

Grünen stellen ihren Plan zur Klimaneutralität bis 2030 für die Stadt Sehnde vor.

Am Samstag 28.08.2021 stellten die Grünen auf dem Marktplatz in Sehnde ihren Plan zur
Klimaneutralität bis 2030 für die Stadt Sehnde vor.

Auch wenn das Wetter nicht optimal war, so konnten wir doch gute Gespräche mit den Bürgerinnen und
Bürgern zu dem Thema führen, sagte Karl Heinz Reinsch, einer der Initiatoren des Plans. „Wir reden nicht
nur, sondern machen auch Vorschläge, die umgesetzt w erden können“, erklärte Dirk Schütte.
Das, was wir hierfür brauchen, sind verlässliche Partner im Rat, die auch verstanden haben, dass etwas
getan werden muss.

Mit den Spitzenkandidat *innen Jana Bertram und Günter Pöser wurden aber auch Themen wie Bildung,
Mobilität und soziales Sehnde geführt.

Trotz bedeckten und teilweise regnerischen Wetters wurde nicht nur geredet, sondern über die
mitgebrachte Anlage auch Musik gemacht. Den Strom hierzu brachte die Sonne über die zu
Demonstrationszwecken mitgebrachte Photovoltaikanlage.

Etwa 30 Interessierte folgten der Einladung der Grünen in Ilten, um sich über die etwa 500 Arten von Wildbienen zu informieren. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den NABU. Herr Hans-Jürgen  Sessner, vom NABU Burgdorf, hielt einen kurzweiligen Vortrag über die verschiedenen Möglichkeiten der Wildbiene für ihren Nachwuchs zu sorgen. Dabei konnte man in Erfahrung bringen, dass nur ein kleiner Teil der Wildbienen eine Behausung in alten Holzbeständen bevorzugt. Die Masse der Wildbienen fühlt sich in Nestern im Erdboden wohl.

Für die Wildbienen die vorhandene Hohlräume bevorzugen, konnten die Kinder im Anschluß eine kleine Nisthilfe unter fachkundiger Anleitung bauen. Mit sichtlich viel Spaß waren die Kleinen dabei Bambus, Schlilfhalme und Pappröhrchen zurechtzuschneiden und den Bienen ein schönes zu Hause zu basteln.

Ihre Eltern nahmen inzwischen die Gelegenheit wahr, die Kandidaten der Grünen für den Stadt- und Ortsrat näher kennen zu lernen. An diesem Nachmittag wurde sich vor allem über den sozialen Wohnungsbau, die Weiterentwicklung der Grundschule Ilten und die Verkehrsführung in Ilten ausgetauscht.

Am 5.09.2021  von 14.30 bis 17.30h laden Bündnis 90 / Die Grünen in Sehnde zu einer Info Veranstaltung in die Bioland-Gärtnerei Kiebitz in Sehnde-Rethmar ein. Seit über 30 Jahre wird dort biologischer Obst-und Gemüseanbau betrieben. Regional und ökologisch , welche Bedeutung hat das für die Klimaentwicklung, für den Naturschutz und die Artenvielfalt?

 

Wir wollen mit dem Thema Klimaneutralität bis 2030 , wie geht das, mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Wir werden unsere Ideen zur Solarenergiegewinnung auch an Hand eines mobilen Solarpaneel darstellen.

Die Kandidaten für die Ortsräte  und dem Stadtrat stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Wir möchten die Kinderspielplätze und deren nähere Umgebung vom Müll befreien.

Dazu treffen wir uns am 28.08.2021 um 14:00 Uhr an folgenden Treffpunkten in Ilten:

  1. Skaterplatz
  2. Spielplatz Bärenkampsgraben
  3. Spielplatz Neubaugebiet Kleewiese

Zum Abschluss gibt es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen 16:00 Uhr, als Dankeschön frisch gebackenen Kuchen und die Möglichkeit, mit den Kandidat*innen ins Gespräch zu kommen sowie eine kleine Belohnung für die jungen Helfer.

Wir freuen uns auf tatkräftige Unterstützung. Müllsäcke und Handschuhe werden für die Sammlerinnen und Sammler gestellt

Am 21.08.2021 laden wir zum Bau von Nisthilfen für Wildbienen mit unseren Kandidat*innen für den Ortsrat Ilten ein

Der Ortsverband Sehnde der Grünen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Familien mit Kindern die sich eine solche kleine Nisthilfe für Wildbienen basteln wollen, herzlich ein.

Wann:

21. 08.2021 von 15 - 17 Uhr

bei der Wetterschutzhütte südlich der Turnhalle in Ilten, Schiratswinkel, 31319 Sehnde

vorbeizukommen. Sie benötigen nur eine Rosen-/Gartenschere. Das benötigte Material wird gestellt.

Natürlich stehen auch die Kandidat*innen für den Ortsrat bei der Kommunalwahl Sandy Steve Choitz, Anne-Cécile Blanc, Antje Reiser und Jessica To für Gespräche zur Verfügung.

 

13.07.2021 Aktion der Grünen in Ilten

Eine schöne Aktion in den frühen Morgenstunden: Ortsbürgermeisterkandidat Sandy Steve Choitz und Anne-Cécile Blanc, Kandidatin Ortsrat Ilten/Stadtrat Sehnde, haben die wartenden Fahrgäste der Buslinien 371 und 800 ab 05:30 Uhr mit einem Kaffee überrascht.

Der Ortsverband Sehnde der Grünen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zu ihrer Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz in Sehnde ein. Von 10 - 12 Uhr gibt es die Möglichkeit sich auszutauschen und die Kandidierenden für die anstehende Kommunalwahl kennenzulernen. Die Kandidatin für das Amt der Regionspräsidentin Frauke Patzke wird auf ihrer Fahrradtour Halt machen. Für die kleinen Besucher gibt es eine Hüpfburg und ein Glücksrad.

Mein Name ist Jana Bertram, ich bin 34 Jahre alt, verheiratet und habe zwei aufgeweckte, bewegungsfreudige Kinder. Seit über vier Jahren leben wir (wieder) in Sehnde.

Die Teilnahme am Mentoring- Programm <Frauen.Macht.Demokratie> verdeutlichte mir, wie wichtig Vernetzung ist - insbesondere in Bezug auf Frauen und Familie. Die Vernetzung niedrigschwelliger Angebote und die Verbesserung des Zugangs für Familien ist mir ein Anliegen, welches ich gern voranbringen werde. Meine Erfahrungen in der Politik sind überschaubar, aber ich kann Euch versichern, dass ich Lust habe mitzugestalten.

Schnell wurde mir klar, dass es mir Freude bereitet, Themen mitzugestalten und ein Einblick in Abläufe und Vorgehensweisen zu bekommen. Dinge zu hinterfragen, sie mir zu ergründen und etwas bewegen zu können, ist dabei nur ein positiver Aspekt.

Auf der Liste des Wahlkreises 8, Laatzen, Pattensen und Sehnde, stehe ich auf Platz 2.

Ich arbeite halbtags in einer Kindertagesstätte, in der ich die zusätzliche Fachkraft für Sprache bin. In meiner Freizeit entdecke ich gern gemeinsam mit meinen Jungs die Welt. Wir sind viel in Bewegung sowohl zu Fuß wie auch mit dem Rad. Ich backe gern und wenn dann noch Zeit ist, lese ich gern ein Buch.

Sehnde, den 03.05.21

Sehr geehrte Damen und Herren,

in dem Regionalteil der HAZ vom 22.03.21 sind verschiedene Leserbriefe zu dem Thema „Gewerbegebiet Sehnde Ost“.

Die Bündnis 90 / Die Grünen im Rat der Stadt Sehnde haben dazu eine Meinung. Dieses haben wir auch auf den entsprechenden Sitzungen Kund getan.

Bündnis 90 / Die Grünen sind besorgt über die Art der Nutzung des Gewerbegebiet Sehnde Ost!

Die Nutzung eines großen Teils des Gewerbegebiet Sehnde Ost durch den Umzug der Firma Delticom AG aus Höver nach Sehnde, trifft nicht auf unsere Zustimmung.

Deshalb haben wir auch als einzige Partei in den Abstimmungen dagegen gestimmt.

Es ist nicht die Ausweisung eines neuen Gewerbegebietes an sich, auch nicht die jetzige Lage des Gewerbegebietet, das uns Grüne in Sehnde umtreibt.

Vielmehr sind wir dagegen, dass ein Gewerbe, das von Logistik bestimmt ist, seinen Standort aus Höver in der Nähe der Autobahn nach Sehnde, so weit weg von der Autobahn, verlegt.  

Auch wenn sich das Verkehrsaufkommen in Grenzen halten mag, die Fahrzeuge müssen durch Lehrte, Sehnde, Wassel, Köthenwald oder Ilten zu den jeweiligen Autobahnen fahren.

Das Vorhaben zeigt außerdem, wie unflexibel die großen Bauten in der Nutzung sind. Es scheint günstiger zu sein, einen neuen Standort zu entwickeln, als den alten Standort (Höver) den neuen Ansprüchen anzupassen. Dabei sind die Hallen dort auch erst ca. 10 Jahre alt. So können wir den enormen Flächenfraß nicht verringern.

Wie sich das neue Bauwerk darstellen wird, bei einer Bauhöhe von 13 m, wird sicher noch für viel Unmut sorgen. Auch wenn der Investor neuste ökologische Standards verspricht.

Wir wünschen uns kleinere Gewerbebetriebe, mit kleineren Gebäuden, die auch eine Nachfolgenutzung erlauben.

Wenn schon Logistik, dann so nahe wie möglich an die Autobahnen. Höver erscheint da in einigen Bereichen besser geeignet.

Ein weiteres Problem wird in diesem Zusammenhang deutlich, jede Kommune muss für sich wirtschaften, die Einnahmen aus der Gewerbesteuer sind wichtig. Zieht ein Unternehmen nur auf die „andere Straßenseite“, kann es schon sein, dass die Nachbarkommune die Gewerbesteuer erhält.

Es ist auch für uns Grüne wichtig und richtig, Verantwortung zu übernehmen, aber es sollte genau geschaut werden, zu welchem Preis. Der gerade erst vereinbarte Niedersächsische Weg, verpflichtet alle, den Flächenverbrauch bis 2030 zu reduzieren. Wir stehen hinter dieser Entscheidung.

Günter Pöser

Fraktionsvorsitzender Bündnis 90 / Die Grünen im Rat der Stadt Sehnde

 

URL:https://www.gruene-sehnde.de/home/