Pressemitteilungen

Der Ortsverband der GRÜNEN hat auf seiner jüngsten Versammlung einen neuen Vorstand gewählt.
Corona-bedingt sind die Wahlen im letzten Jahr ausgefallen. Günter Pöser als bisheriger Vorsitzender
freute sich über die zahlreichen Mitglieder, die zur Veranstaltung erschienen sind. Neben den
Wahlen zum Vorstand stand aber auch noch mal das gute Ergebnis der jüngsten Kommunalwahl vom
11.09.2021 auf der Tagesordnung.

„Wir GRÜNE in Sehnde sind mit 14,87 % der Stimmen nicht nur drittstärkste Kraft im Stadtrat,
sondern wir haben unsere Mandate im Stadtrat von 3 auf 5 fast verdoppelt“, sagte Günter Pöser. Die
neuen Ratsmitglieder*innen sind Jana Bertram, Sandy Steve Choitz und Jan Pfalzer. Pöser dankte auf
diesem Wege aber auch Florian Schuchardt für seine langjährige Mitarbeit in der Fraktion.

„Auch in den Ortsräten haben wir unsere Mandate mehr als verdoppelt. So konnten die Mandate in
den Ortsräten Dolgen/Evern/Haimar und Bolzum gehalten werden mit den Einzelvertretern. In
Rethmar konnte sich unserer Einzelvertreter gegen die anderen Parteien durchsetzen. Erfreulich ist
auch, dass wir im Sehnder Ortsrat erstmalig mit Fraktionsstärke vertreten sind. In Ilten haben wir aus
dem Stand heraus erstmalig 3 Mandate für den Ortsrat errungen. Auch hier sind wir in
Fraktionsstärke vertreten“, so Pöser.

Von der Versammlung wurde Florian Schuchardt einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. An
die Seite wurden dem neuen Vorsitzenden Anne-Cécile Blanc und Karl-Heinz Reinsch alle einstimmig
zu den Stellvertretern gewählt. Da Florian Schuchardt in den letzten zehn Jahren als Schatzmeister im
Ortsverband tätigt war, musste auch ein neuer Schatzmeister gewählte werden. Die Versammlung
wählte Thomas Bergen zum neuen Schatzmeister.

„An dieser Stelle muss einmal Danke für die drei ausgeschiedenen und langjährigen
Vorstandsmitgliedern Günter Pöser, Gustav Heinecke und Wilfried Brauns gesagt werden“, so Florian
Schuchardt. Gustav Heinecke war lange Jahre unser Vorsitzender und später einer von zwei
Stellvertretern von Günter Pöser, der in den letzten Jahren nicht nur Fraktionsvorsitzender war,
sondern auch Vorsitzender des Ortsverbandes.

Trotz regnerischem Wetter haben sich etwa 30 Personen eingefunden, um mit den Sehnder Grünen, die Kinderspielplätze und deren nähere Umgebung in Ilten vom Abfall zu befreien. Besonders viele Familien nahmen daran teil und so konnten schon die Kleinsten für die Verunreinigungen in der Natur sensibilisiert werden. Wer Müll sammelt, schont die Umwelt und trägt zum Umweltschutz bei.

An den Spielplätzen Schmiedewiese, Bärenkampsgraben, Im Knick, Bim Hille und um den Skaterplatz wurde achtlos weggeworfener Müll eingesammelt. Der zweifelhafte Ertrag war hoch und füllte acht Säcke: Zigarettenkippen, Plastiktüten, Getränkeflaschen, leere Farbeimer und anderer Unrat wurde aus der Natur entfernt, um fachgerecht durch aha entsorgt zu werden. Trauriger Höhepunkt war ein weggeworfenes blaues Herrenfahrrad am Skaterplatz, was direkt vor Ort durch aha beseitigt wurde. Aha hatte für diese Aktion Müllbeutel bereitgestellt und deren Abholung zugesagt. „Für den netten Service möchten wir uns bei aha recht herzlich bedanken“ so Sandy Steve Choitz, Ortsbürgermeisterkandidat der GRÜNEN in Ilten.

Im Anschluss wurden alle Kinder mit einer Kleinigkeit aus der Schatztruhe belohnt und die Erwachsenen durften sich an selbstgebackenem Kuchen erfreuen. Dies war eine gute Gelegenheit für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um mit den GRÜNEN Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat Sehnde und den Ortsrat Ilten ins Gespräch zu kommen.

 

Grünen stellen ihren Plan zur Klimaneutralität bis 2030 für die Stadt Sehnde vor.

Am Samstag 28.08.2021 stellten die Grünen auf dem Marktplatz in Sehnde ihren Plan zur
Klimaneutralität bis 2030 für die Stadt Sehnde vor.

Auch wenn das Wetter nicht optimal war, so konnten wir doch gute Gespräche mit den Bürgerinnen und
Bürgern zu dem Thema führen, sagte Karl Heinz Reinsch, einer der Initiatoren des Plans. „Wir reden nicht
nur, sondern machen auch Vorschläge, die umgesetzt w erden können“, erklärte Dirk Schütte.
Das, was wir hierfür brauchen, sind verlässliche Partner im Rat, die auch verstanden haben, dass etwas
getan werden muss.

Mit den Spitzenkandidat *innen Jana Bertram und Günter Pöser wurden aber auch Themen wie Bildung,
Mobilität und soziales Sehnde geführt.

Trotz bedeckten und teilweise regnerischen Wetters wurde nicht nur geredet, sondern über die
mitgebrachte Anlage auch Musik gemacht. Den Strom hierzu brachte die Sonne über die zu
Demonstrationszwecken mitgebrachte Photovoltaikanlage.

Etwa 30 Interessierte folgten der Einladung der Grünen in Ilten, um sich über die etwa 500 Arten von Wildbienen zu informieren. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den NABU. Herr Hans-Jürgen  Sessner, vom NABU Burgdorf, hielt einen kurzweiligen Vortrag über die verschiedenen Möglichkeiten der Wildbiene für ihren Nachwuchs zu sorgen. Dabei konnte man in Erfahrung bringen, dass nur ein kleiner Teil der Wildbienen eine Behausung in alten Holzbeständen bevorzugt. Die Masse der Wildbienen fühlt sich in Nestern im Erdboden wohl.

Für die Wildbienen die vorhandene Hohlräume bevorzugen, konnten die Kinder im Anschluß eine kleine Nisthilfe unter fachkundiger Anleitung bauen. Mit sichtlich viel Spaß waren die Kleinen dabei Bambus, Schlilfhalme und Pappröhrchen zurechtzuschneiden und den Bienen ein schönes zu Hause zu basteln.

Ihre Eltern nahmen inzwischen die Gelegenheit wahr, die Kandidaten der Grünen für den Stadt- und Ortsrat näher kennen zu lernen. An diesem Nachmittag wurde sich vor allem über den sozialen Wohnungsbau, die Weiterentwicklung der Grundschule Ilten und die Verkehrsführung in Ilten ausgetauscht.

Am 5.09.2021  von 14.30 bis 17.30h laden Bündnis 90 / Die Grünen in Sehnde zu einer Info Veranstaltung in die Bioland-Gärtnerei Kiebitz in Sehnde-Rethmar ein. Seit über 30 Jahre wird dort biologischer Obst-und Gemüseanbau betrieben. Regional und ökologisch , welche Bedeutung hat das für die Klimaentwicklung, für den Naturschutz und die Artenvielfalt?

Antje Wilke-Rampenthal und Franz Sautmann erklären in geführten Kleingruppen , wie ökologischer Landbau funktioniert   und versuchen alle ihre Fragen zum  Anbau von Obst & Gemüse zu beantworten.

Zusätzlich stehen  die Kandidatinnen und Kandidaten von Bündnis 90 / Die Grünen in Sehnde  für Fragen rund um das Thema „Klimaneutralität“ in Sehnde Rede und Antwort.

Mit einem mobilen PV Paneel erklären wir die Funktionsweise und Wirkung von Sonnenenergie.

Für eine kleine Erfrischung wird gesorgt.

Wir bitten Sie, die gängigen Hygieneregeln zu beachten. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf dem Biohof in Rethmar, Osterkamp 15. (Ab dort bitte den Ausschilderungen zu den Gewächshäusern folgen).

Wir treten in Ilten zum ersten Mal an und hoffen mit einen starken Team in den Ortsrat einziehen zu können.

Es ist besonders erfreulich, dass wir für den Ortsrat Ilten ein so starkes Team gefunden haben. Wir treten in Ilten zum ersten Mal an und hoffen mit einen starken Team in den Ortsrat einziehen zu können. Nur so können wir „grüne Politik“ nachhaltig umsetzen.

Das Team, ( von links nach rechts auf dem Bild) bestehend aus Jessica To, Antje Reiser, Anne-Cécile Blanc und Sandy Steve Choitz will folgendes für Ilten erreichen:

  • Für Kinder und Jugendliche einen Jugendraum in Ilten einrichten. Den Skaterplatz erweitern
  • Die Eltern in die Entscheidungen über die zukünftige Schulform und das eventuell zu errichtende neue Schulgebäude einbinden
  • Das Ortsbild weiter begrünen, dem Artenschutz mehr Raum geben und Ladesäulen für E-Autos aufstellen
  • Die Barrierefreiheit in Ilten ausbauen, mehr Sicherheit für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen schaffen und den Durchgangsverkehr auf der Hindenburgstraße halten
  • Den Zusammenhalt in Ilten stärken, durch einen runden Tisch für Vereine und Gewerbetreibende. Die Aufenthaltsqualität „Am Thie“ soll ausgebaut werden. Bei der Entwicklung neuer Wohngebiete soll der  soziale Wohnungsbau mehr Berücksichtigung finden.
  • Wir freuen uns über den leistungsstarken Feuerwehrstandort Ilten und werden die Möglichkeiten des Ortsrates nutzen, damit die Attraktivität des Standortes erhalten bleibt.

Wir freuen uns auf eine gute Wahlbeteiligung und auf unsere zukünftige Arbeit im Ortsrat Ilten.

Die Sehnder Grünen laden für den 28.08.2021 in der Zeit von 10 bis 13 Uhr zum Austausch zum Thema Klimaneutralität bis 2030 und Möglichkeiten der kommunalen Energieautonomie auf den Marktplatz in der Mittelstraße in Sehnde ein.

Die Mitglieder des Ortsverbands Bündnis 90 / Die Grünen fordern in der Kommunalwahl Klimaneutralität für Sehnde bis 2030.

Neben dem Ausbau der Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien auf Dächern öffentlicher und privater Gebäude setzen sie in der Energiegewinnung auf Parkplatz-PV. Ungenutzte Flächen sollen auf ihre Eignung für Solarparks geprüft werden, wertvolle Ackerflächen auf ihre Eignung für Agri-Photovoltaik (gemeinsame Flächennutzung für den Anbau und die Gewinnung von Energie).

Zur Finanzierung sollen vorhandene Fördergelder beantragt und genutzt werden. Darüber hinaus sollen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, sich an der Finanzierung zu beteiligen.

Sehnderinnen und Sehnder sollen gemeinsam die lokale, kommunale Energieautonomie voranbringen.

Zur Senkung des Energieverbrauchs sollen öffentliche Gebäude energetisch saniert und, wo neu geplant, möglichst energieautark gebaut werden. Neue Gebäude und neue Wohngebiete sind klimaneutral zu bauen, Dächer auch bei Sanierungen mit Solarmodulen zu bestücken. Darüber hinaus sollen künftig generell der Einbau von Wärmepumpen gegenüber Gas- und Ölheizungen bevorzugt werden.

Die Stadt Sehnde soll eine zentrale Beratungsstelle einrichten, in der sich Interessierte zu Agri-Photovoltaik, Solarparks, Solardächern, Wärmepumpen und Finanzierungsbeteiligungen informieren können.

Die Kandidat*innen der „Grünen“ für den Ortsrat Ilten laden zum Bau von Nisthilfen für Wildbienen ein

Neben unserer bekannten Honigbiene und den Hummeln gibt es bei uns über 500 Wildbienenarten. Ein Großteil dieser Bienen baut ihre Nester im Erdboden und in Hohlräumen. Diese Nistmöglichkeiten werden immer seltener, werden aber von vielen Bienen zur Fortpflanzung benötigt.

Es muss nicht immer eine große Insektennistwand sein. Schon mit einer kleinen Nisthilfe im Garten oder auf dem Balkon können Sie den bedrohten Bienen helfen.

Unterstützt vom NABU besteht die Möglichkeit, sich unter Anleitung eine solche kleine Nisthilfe für zu Hause selber zu basteln oder sich beim NABU über ein größeres Insektenhotel oder die Wildbienen zu informieren.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Familien mit Kindern, die sich eine solche kleine Nisthilfe für Wildbienen basteln wollen, sind herzlich eingeladen am

21. August 2021 von 15 - 17 Uhr

bei der Wetterschutzhütte südlich der Turnhalle in Ilten, Schiratswinkel, 31319 Sehnde

 vorbeizukommen. Sie brauchen nur eine Rosen-/Gartenschere. Das übrige Material wird gestellt.

Natürlich stehen auch die Kandidatinnen und der Kandidat für den Ortsrat bei der Kommunalwahl, Sandy Steve Choitz, Anne-Cécile Blanc, Antje Reiser und Jessica To, für Gespräche zur Verfügung.

Auftaktveranstaltung von Bündnis 90/ DIE GRÜNEN in Sehnde 17.07.2021

 

Bei herrlichem Sommerwetter haben die GRÜNEN in Sehnde am Sonnabend, 17.07.2021 ihre Auftaktveranstaltung für den Kommunalwahlkampf 2021 auf dem Sehnder Marktplatz durchgeführt.

Unterstützt wurden die Sehnder Grünen von Frauke Patzke, unsere Kandidatin für das Amt der Regionspräsidentin und Simone Meyer, unsere Direktkandidatin im Wahlbereich 47 - Hannover Land II - für den Bundestag.

Durch eine bereitgestellte Hüpfburg fand die Veranstaltung nicht nur bei den Erwachsenen Anklang. Klein und Groß tummelten sich am „Glücksrad“ und einem Solarmodul.

Dirk Schütte (Grüne) moderierte durch die Veranstaltung, die in zwei Gesprächsrunden stattfand. Zu erst stellen sich die beiden Kandidatin Frauke Patzke und Simone Meyer den Fragen. Beide sprachen über ihre Schwerpunkte, so möchte Frauke Patzke die Region bis 2030 Klimaneutral bekommen. Simone Meyer sprach über die erforderliche Finanzausstattung für die Kommunen.

In der zweiten Runde sprachen unsere beiden Ortsbürgermeisterkandidadten Florian Schuchardt für Sehnde und Sandy Steve Choitz für Ilten. Beide stellten ihre Schwerpunkte heraus:

So möchte Florian Schuchardt den Fahrradverkehr in Sehnde stärken und sieht als Ziel den Radweg von Sehnde über Gretenberg und weiter nach Klein Lobke. Ebenso müssen mehr Ganz - Jahres - Blühstreifen und Blüh- und Wildstreifen als Flächen für Insekten aber auch andere Tiere wie Niederwild und Bodenbrüter bessere Lebensräume bekommen. „Umwelt- und Artenschutz ist immer auch der Schutz unserer eigenen Lebensgrundlagen.“

So möchte Sandy Steve Choitz das Angebot für Kinder und Jugendliche stärken. Es soll ein Jugendraum her und die Skateranlage soll erweitert werden. Auch soll mit einem Verkehrskonzept für mehr Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer*innen gesorgt werden. „Die Dorfgemeinschaft von alteingesessenen Einwohnern und Neubürgern möchte ich gerne, in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Gewerbetreibenden, stärken“.

So nutzten unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat und die verschiedenen Ortsräte die Gelegenheit, mit den interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen.

Karl-Heinz Reinsch (Grüne) steuerte den musikalischen Rahmen und den technischen Sachverstand bei.

Das gemeinsame Fazit: Ein gelungener Auftaktveranstaltung für den Kommunalwahlkampf.

URL:https://www.gruene-sehnde.de/presse/